Spielzeugautos - für kleine Jungs das Größte

Welcher kleine Junge kann schon einem Spielzeugauto wiederstehen? Es gibt wohl keinen Jungen, der seine Spielzeugautos nicht heiß und innig liebt. Es gibt diese Autos im Miniaturformat in allen Formen, Farben und von allen Fabrikaten.

Mit einem Spielzeugauto kann sich jeder den Traum von einem rassigen Sportwagen oder einer teuren Limousine erfüllen, wenn auch nur im Maßstab 1:10. Ein Spielzeugauto kostet kein Vermögen und deshalb sind die kleinen Autos auch immer ein beliebtes Mitbringsel. Wenn es um Spielzeugautos geht, dann bekommen aber nicht nur kleine Jungs glänzende Augen, sondern auch erwachsene Männer geraten ins Schwärmen. Einige Spielzeugautos sind aber nicht zum spielen für Kinder gedacht, sondern werden als Sammelobjekte teuer gehandelt. Besonders wenn es um ein Spielzeugauto aus Blech geht, dann kann der Preis für ein solches Miniaturauto schnell in die Tausende gehen. Vor allem alte Wagen, die heute nicht mehr gebaut werden, sind sehr begehrt.

Für Spielzeugautos gibt es Sammelbörsen und Tauschforen im Internet. Viele Sammler haben zu Hause ganze Vitrinen, voll mit den kleinen Autos, die eigentlich als Spielzeug für Kinder gedacht sind. In der Regel kann sich ein kleiner Junge oftmals stundenlang mit seinen Spielzeugautos beschäftigen. Es gibt bei den Miniautos aber nicht nur alle bekannten Marken, sondern auch Feuerwehrwagen und Polizeiautos, die einen ganz besonderen Stellenwert haben. Das gilt übrigens auch für amerikanische Straßenkreuzer oder Armeejeeps, mit denen Jungen gerne spielen.

Es mag vielleicht moderne Spielsachen geben, aber die klassischen Spielzeugautos werden wohl nie ihre Faszination verlieren, weder für die kleinen Jungen, noch für die schon erwachsenen Männer, die diese Autos mit Leidenschaft sammeln und tauschen.